Unsere Trainingslager in Latsch (Italien) und Stadtkyll (Vulkaneifel)

In den Osterferien 2012 verteilten sich unsere Athletinnen und Athleten auf zwei verschiedene Trainingslager, um sich optimal auf die Freiluftsaison vorzubereiten. Für die Mittel - und Langstreckler ging es in die Vulkaneifel, um so manche Laufkilometer zu sammeln. Die Sprinter und Techniker fuhren ins alt bekannte Trainingslager nach Italien.

 

2012 Landalpark Stadtkyll / Vulkaneifel

Trainingslager in Stadtkyll

Am 30.03.2012 machten sich 8 Läufer und Läuferinnen , eine Werferin und 3 Betreuer und Trainer auf um eine Woche im Landal Ferienpark Wirfttal mal richtig viele Kilometer bzw. Technik und Kraft zu trainieren. Dort angekommen kam gleich der erste Dämpfer: die Gegend war nicht hügelig - sie war bergig. Gleich am Anreisetag wurden noch einige Kilometer gelaufen bevor es am nächsten Tag ernst wurde. Die meisten kamen erst nach über einer Stunde zurück : entweder hatten sie sich verlaufen oder die Berge hatten gewonnen. Nachmittags wurde etwas kürzer, dafür aber schärfer gelaufen. Auf einem in der Nähe der Feriensiedlung gelegenen Bolzplatz konnte Wurftechnik trainiert werden.

Trainingslager in Stadtkyll Trainingslager in Stadtkyll

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gruppe entdeckte im Nachbarort ein fast neues Stadion, wo dann jeden Nachmittag eine Trainigseinheit abgehalten wurde. Erst kam für die Läufer das Warmlaufen, Koordination dann ein paar Tempoläufe. Die Kugelstoßanlage lud ein um Wurftechniken zu vertiefen.Hinterher wurde gemeinsam immer Fußball auf dem Kunstrasenplatz gespielt. Zwischen und nach den Trainingseinheiten wurde gegessen - Riesenmengen. Am 06.04.2012 war die eine Woche wieder vorbei und wie jedes Jahr hat es wieder allen gefallen.

 

 

27 Jahre Ostertrainingslager in Latsch

Trainingslager in Latsch

Seit 27 Jahren fährt unser Verein nach Latsch in Südtirol, um das meist gute Wetter zur Saisonvorbereitung zu nutzen. Der Vinschgau ist das regenärmste Tal in den Alpen und bei blauem Himmel und Sonnenschein lässt sich schon um die Osterzeit im T-Shirt trainieren. Latsch hat auch bei Spitzensportlern und anderen Vereinen einen guten Namen, so dass aus Deutschland, Österreich und der Schweiz jedes Jahr viele Athleten die guten Trainingsmöglichkeiten nutzen.

Einigen unserer Athleten hat das Trainingslager dort so gut gefallen, dass sie in ihrer Aktivenzeit 5-6-mal teilnahmen und mittlerweile ab und zu diese Gegend für ihren Familienurlaub nutzen. In den 10 Tagen werden 12-15 Trainingseinheiten absolviert, die freien Nachmittage können unter anderem für einen Ausflug zum Skifahren sowie für einen Bummel durch das frühlingshafte Meran genutzt werden.

Es gibt aber auch jedes Jahr einige Mitfahrer (Eltern und Sportfreunde), die gar nicht erst auf dem Sportplatz auftauchen und gleich nur die Skigebiete Sulden, Schnalstal oder Schöneben aufsuchen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, den Frühling durch Tagesausflüge zum Gardasee, Kalterer See oder Venedig zu genießen.

 

Valid XHTML 1.1