Willkommen beim SC Eintracht Hamm

Laufen, Springen und Werfen, das ist Leichtathletik. Es sind aber auch die Grundelemente von fast allen anderen Sportarten. Diese Grundübungen muss kaum jemand erlernen, weil man sie im täglichen Leben längst benutzt. Leichtathletik fördert alle motorischen Grundeigenschaften. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Geschmeidigkeit. Alles dies kann man durch aktive Leichtathletik trainieren.

Nirgendwo sind die Regeln so einfach: Wer zuerst das Ziel erreicht, ist Sieger. Gewonnen hat, wer am höchsten springt oder am weitesten wirft. Ein ganz besonderer Vorteil ist, dass man zur Ausübung dieser Sportart keinen großen materiellen Aufwand betreiben muss. Ein Paar Sportschuhe und ein Trainingsanzug reichen schon. Also los, wir warten auf dich...

 
 

Staffel holt Titel und Quali

Am Samstag, den 25.01. fanden die NRW Jugendhallenmeisterschaften in der neu renovierten Helmut Körnig Halle in Dortmund statt. Auf den neuen 6 Rundbahnen (statt früher 4) trat eine 4x200m Staffel der Startgemeinschaft Recklinghausen-Hamm in der Klasse MJU18 an. Die ersten beiden Läufer aus Recklinghausen übergaben den Stab in Führung liegend an Moritz Sand vom SC Eintracht Hamm. Der ließ sich nicht überholen und übergab an Lasse Basten ebenfalls SCE, der den knappen Vorsprung vor den Dortmundern ins Ziel rettete. Damit war nicht nur die Meisterschaft geholt, sondern mit 1:34,17 min wurde auch die Norm für die deutschen Jugendhallenmeisterschaften unterboten. Gefordert waren 1:34,50min. Diese finden am 15. und 16. Februar in Neubrandenburg statt. Aber auch Emma Wöhrmann hat über 1500m der weiblichen U18 die geforderte Norm von 4:55,20min mit 4:49,83min unterboten. Sie belegte einen guten 5. Platz. Fabio Heitböhmer (U18) startete über 3000m, die es nur in der Klasse U20 gab. Legiglich 2 Teilnehmer traten an. Fabio lief die ganze Zeit an der Spitze und wurde zum Schluss überholt, Seine Zeit: 9:29,20min.

von Dieter Wöbbekind, 26.01.2020

 
 

Emma wöhrmann und Fabio Heitböhmer sind Vizemeister

Bei den westf Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen, MU18 und WU18 am 18.1. in Dortmund war der SC Eintracht Hamm mit einigen Läufern am Start. Emma Wöhrmann lief in ihrem ersten Jahr in der Klasse U18 auf einen 2. Platz über 800m. Sie benötigte 2:20,57 min. Ebenso im ersten Jahr U18 lief Fabio Heitböhmer über 1500m auf Platz 2. Gegenüber dem letzten Jahr bei den Hallenmeisterschaften verbesserte er sich von 4:32,67 min auf gute 4:16,13 min. Einen weiteren 2. Platz gab es mit der 4x200m Staffel der Startgemeinschaft Recklinghausen-Hamm, in der Moritz Sand mitlief, in 1:35,84 min. Platz 4 erreichte die Frauenstaffel der Startgemeinschaft mit Julia Tscharnik in 1:46,01 min. Einen weiteren 4. Platz gab es mit der weiblichen U18 Staffel, mit Miriam Doligkeit und Julia Mackowiak, in 1:50,76 min.

von Dieter Wöbbekind, 19.01.2020

 
 

SC Eintracht Leichtathleten Bilanz 2019

Die Leichtathleten vom SC Eintracht Hamm haben in der westf. Bestenliste 2019 insgesamt 81 Platzierungen erreicht. Im einzelnen besonders hervorzuheben sind Fabio Heitböhmer, der die Bestenliste über 3000m in der Klasse U16 mit einer so guten Zeit anführt, das es noch zu Platz 3 in der Deutschen U16 Bestenliste reicht. Ebenfalls auf Platz 1 steht Moritz Sand über 300m Hürden, und damit Platz 7 in der Deutschen Bestebliste. Weitere 3 Spitzenplätze erreicht der SCE in den Staffeln mit der Startgemeinschaft Recklinghausen-Hamm. Die 3x800m Staffel der weibl.Jugend U16 mit Emma Wöhrtmann, die 4x400m Staffel der Frauen mit Julia Tscharnik und die 4x400m Staffel der weibl. U23 mit Julia Tscharnik und Miriam Doligkeit. Auf dem 2. Platz landete Emma Wöhrmann U16 über 2000m. Dritte Plätze erreichten Moritz Sand über 300m, Fabio Heitböhmer über 5km(ebenfalls Platz 7 in der deutschen)und die 3x1000m Staffel der MU16 mit Fabio Heitböhmer, Adrian Vogel und Yannis Brinkwirth. In der Deutschen Bestenliste ist der SC Eintracht Hamm insgesamt 20 mal aufgeführt. Insgesamt ein sehr erfogreiches Jahr.

von Dieter Wöbbekind, 12.01.2020

 
 

Gute 5km Zeiten beim Nikolauslauf 2019

Neue Bestzeit, und damit die schnellste Zeit für den SC Eintracht Hamm lief Fabio Heitböhmer (U16) mit 16:56 min. Damit gehört er zu den Besten in Deutschland. Lars Langerbein (U20) war mit 17:14 min zweitschnellster. Dritter war sein Bruder Lennard mit 18:27 min. Adrian Vogel (M14) lief 19:20 min und Yannis Brinkwirth (M14) kam auf 20:25 min. Ihren ersten Wettkampf überhaupt machte die Elfjährige Melina Bannat. Sie lief sehr gute 24:05 min.

von Dieter Wöbbekind, 10.12.2019

 
 

Viel Lob für den anspruchsvollen Parcours

Erstmalig bei westfälischen Crossmeisterschaften wurde ein Stadion-Cross angeboten, der bei allen Beteiligten großen Anklang fand. "Die Strecke war anspruchsvoll, übersichtlich, schnell und empfiehlt sich daher auch für höhere Aufgaben. Im Gegensatz zu Waldlaufstrecken brauchten wir auch keinen Förster oder Jäger zu befragen, ob wir auf dem Gelände laufen laufen durften", erklärte VLA-Vorsitzender Bernhard Bußmann. Und Wettkampfwartin Melanie Neitzel fügte hinzu: "Hervorragend war bei dieser Veranstaltung auch die Infrastruktur, denn es lag alles dicht beieinander. Hinzu kam die vorbildliche Zusammenarbeit mit dem SC Eintracht Hamm."
Dieser Bericht stand beim FLVW auf der Homepage

von Dieter Wöbbekind, 19.11.2019

 
 

 

Valid XHTML 1.1