Organisatoren optimieren den Hammer City Lauf

„Ein neuer Name, ein optimierter Zeitplan und weiterhin eine Laufveranstaltung für die ganze Familie!“ bringt es Torsten Chrzanowski; Mitorganisator des Hammer Stadtlaufes, kurz und prägnant auf den Punkt. Wenn am Sonntag, 26. September, der Stadtlauf in seine nunmehr fünfte Auflage geht, haben sich im Vorfeld die Organisatoren des SC Eintracht Hamm sehr viele Gedanken um die Optimierung der Abläufe der mittlerweile aus dem Hammer Sportkalender nicht mehr weg zu denkenden Veranstaltung gemacht.

So hat man auf den Ansturm des vergangenen Jahres reagiert, einzelne Läufe gesplittet und den Zeitplan verändert. Los geht es um 13 Uhr mit dem ersten zweier Bambiniläufe, welchem den weiblichen Startern bis einschließlich sieben Jahren vorbehalten ist. Es folgen die Jungen im Bambinilauf 2, die gegen 13.10 Uhr auf die 550 m lange Laufstrecke gehen. Im Rahmen der Bambiniläufe wird ebenfalls der Kindergartencup ausgerichtet, zu dem sich bereits zahlreiche Hammer Kindergärten gemeldet haben. Jedes Kind erhält im Ziel eine Medaille und eine Urkunde. Der Kurs wird komplett abgesperrt bzw. von Ordnern gesichert. Neu ist, dass die Begleitung durch die Eltern aus Sicherheitsgründen untersagt wird.

Um 13.30 Uhr startet der erste Höhepunkt des Active Sparkassen City Run, der 5 km-Lauf. Dabei führt die Strecke die Teilnehmer zweimal über den attraktiven und abwechslungsreichen Rundkurs über den Marktplatz entlang der Antonistraße und dem angrenzendem Nordringpark.

Mit Spannung wird der Startschuss von Kindern aus 18 Schulen zum Finallauf des „Kids-Marathon“ erwartet. Dabei haben die Grundschüler in den vergangenen Monaten in den Pausen und im Sportunterricht eine Strecke von rund 40 km laufend zurückgelegt, anhand ihrer persönlichen Laufkarte protokolliert und starten gemeinsam an diesem Tage zum Finallauf, um die fehlenden 2 km zur Marathon-Kultdistanz von 42,195 km. Dazu der Organisator Dietmar Ulrich vom SCE Hamm: „Wir versprechen uns von der Teilung der Starterfelder nach Mädchen und Jungen eine deutliche Entschärfung der Kinderläufe, was insgesamt zu einer entspannteren Atmosphäre der Veranstaltung beitragen wird.“

Für alle SchülerInnen der Altersklassen W/M 8-W/M 15 wartet der City Run mit einem 2 km-Schülerlauf auf. Auch dieses Starterfeld wurde unterteilt, so dass sich um 15.10 Uhr die Schülerinnen auf den Rundkurs begeben, bevor dann die männlichen Schüler gegen 15.30 Uhr versuchen, sich einen der Pokale für die ersten drei Schüler zu ergattern.

Der 10 km-Hauptlauf bildet dann um 16 Uhr gleichzeitig den Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung. „Wir haben in diesem Jahr mit hochwertigen Preisen und vor allem der Wertung der 10 km-Kreismeisterschaften eine deutliche Aufwertung des Hauptlaufes erreicht“, freut sich Dietmar Ulrich. Die Strecke führt viermal über den Rundkurs, eine tolle Stimmung beim überqueren des Marktplatzes und dem Zieleinlauf auf selbigem ist garantiert und spornt zu Höchstleistungen an. Zwar wird der Streckenrekord aus dem Vorjahr, aufgestellt von Triathlon-Weltmeister Daniel Unger, mit einer Zeit von 32:00 Minuten schwer zu unterbieten sein, jedoch gehen die Organisatoren von einem regional sehr gut besetzten Feld aus.

„Ein weiteres Bonbons für die Teilnehmer ist die Startnummer mit Namensaufdruck für alle vorangemeldeten Starter, weshalb es sich lohnt, die Meldung bereits im Vorfeld vorzunehmen“, betont Mitorganisator Torsten Chrzanowski.

von Westfälischer Anzeiger, 27.08.2010

 

Valid XHTML 1.1