SCE Hamm und HSC 08 richten Kreis-Einzelmeisterschaften aus

Foto zum Artikel

Viel Arbeit hatten die Veranstalter des SC Eintracht Hamm und des Hammer SC zu bewältigen. Als Ausrichter der Einzelmeisterschaften des Kreises Unna-Hamm in der Leichtathletik waren sie rundum beschäftigt. 354 Teilnehmer hatten sich für die beiden Wettkampftage im Hammer Jahnstadion angekündigt – die Wetterbedingungen hätten für die Athleten nicht unterschiedlicher sein können. Während am ersten Tag sogar teilweise die Sonne zu sehen war und optimale äußere Bedingungen bescherte, hatten es die Athleten am zweiten Tag vor allem in den technischen Disziplinen wie Hochsprung oder Diskuswurf sehr schwer. Die ständig einsetzenden Regenschauer sorgten dafür, dass die Athleten nicht immer ihre Bestleistungen abrufen konnten.

17 Vereine hatten zu den Meisterschaften gemeldet – allerdings waren in diesem Jahr nur drei auswärtige Klubs der Einladung des veranstaltenden Kreises Unna-Hamm ins Jahnstadion gefolgt. „Das mag daran liegen, dass der Kreis die Ausschreibung erst sehr spät veröffentlicht hat“, vermutete Dennis Kreiss, Pressesprecher des SCE Hamm. Dennoch hatten die Wettkampfrichter viel Arbeit, galt es doch 830 Starts in fast allen Disziplinen, die die Leichtathletik zu bieten hat (bis zu 14 bei den Jugendlichen), ordnungsgemäß zu bewältigen. Was aber auch für Probleme sorgte, denn „die Veranstalter vom Kreis waren nicht in der Lage, für ausreichend Helfer zu sorgen“, bemängelte Kreis, der dafür aber mit den gebotenen Leistungen der Hammer sehr zufrieden war. „Wie in vielen Jahren war der SCE auch dieses Mal wieder erfolgreichster Verein dieser Meisterschaften“, freute er sich. Insgesamt 38 Mal (35 Einzelsieger, 3 Staffeln) standen SCE-Athleten bei den 174 zu vergebenden Titeln auf dem Siegerpodest ganz oben, zudem sammelte der SCE 53 zweite und dritte Plätze. Auch die LG Hamm durfte sehr zufrieden sein. 23 ihrer Starter trugen sich in die Siegerlisten ein, was in der Vereinswertung den vierten Rang hinter dem VfL Kamen (27 Siege) und dem TV Unna (21 erste Plätze) bedeutete. Co-Ausrichter Hammer SC freute sich über fünf Podestplätze (davon vier Siege). Weitere Titel gingen an TG Holzwickede (20), SuS Oberaden (10), Eintracht Lünern/Stockum (9), RW Unna (7), TG Heeren-Werve (4), TuS Bönen (2) und die Lauffreunde Bönen (1).

Neben vielen Qualifikationsleistungen für westfälische und westdeutsche Meisterschaften hat sich zudem die männliche B-Jugendstaffel des SCE über 4x100m mit Philipp Pelka, Emre Kaya, Robert Werner und Emmanuel Thethika in 44,75 Sekunden für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.


von Westfälischer Anzeiger, 02.06.2010

 

Valid XHTML 1.1