Erfolgreich für Westfalen qualifiziert

Foto zum Artikel

Mehr als 600 Leichtathleten treffen sich am kommenden Wochenende zu den westfälischen Titelkämpfen der B- und A-Jugend im Dortmunder Rote-Erde-Stadion. Vom heimischen SC Eintracht Hamm haben sich insgesamt 13 Athletinnen und Athleten sowie eine Staffelmannschaft qualifiziert. SCE-Trainer Andreas Janke zeigte sich nach der Veröffentlichung der Meldelisten ganz zufrieden: „Wir sind in vielen Disziplinen vertreten, von den kurzen Sprintdisziplinen über die Mittelstrecken bis zu den technischen Wettbewerben. Wir befinden uns in einer guten Ausgangsposition und vielleicht wird der eine oder andere meiner Athleten am Ende der zweitägigen Veranstaltung ganz oben auf dem Podest stehen."

Sehr gute Chancen auf einen Titelgewinn gibt es dabei für Philipp Werner. Über 400m Hürden ist er mit 57,92 Sekunden gemeldet und damit ist er mehr als zwei Sekunden schneller als die Konkurrenz. Mit dieser Zeit ist er sogar zur Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften berechtigt. Aber auch über flache 400m-Strecke ist er gemeinsam mit Bruder Robert gut platziert. Mit der zweitbesten Meldeweite von 12,44 Metern qualifizierte sich Michael Dresel für einen Start im Dreisprung und dürfte auch im Endergebnis zu den ersten Drei gehören. Aber auch für Elisa Rühle könnte es bei einem guten Sprung im Dreisprung zu einem Platz auf dem Treppchen reichen.

Bei den Sprintstrecken konnte sich der A-Jugendliche Marcel Liß in großen Teilnehmerfeldern über 100m und 200m jeweils unter den besten Acht qualifizieren. Auch die 4x100m-Staffel des SC Eintracht Hamm mit Frederik Schaeg, Philipp Werner, Robert Werner und Emre Kaya findet sich auf dem vierten Platz in der Meldestatistik wieder. Weitere Teilnehmer des SCE Ham sind Zümra Kaya über 800m, Mercedes Pender über 1.500m, Johanna Paetsch über 100m Hürden, Lenka Graf im Diskuswurf und Felix Hanke im Kugelstoßen.

von Dennis Kreiß, 17.06.2009

 

Valid XHTML 1.1