Platz sieben für Emre Kaya bei den Schüler-Hallenmeisterschaften

Foto zum Artikel

Die westfälischen Schüler-Hallenmeisterschaften bildeten den Abschluss der diesjährigen Hallensaison für die Leichtathleten des SC Eintracht Hamm. Zu diesen Meisterschaften in der umgebauten Paderborner Leichtathletikhalle am Ahorn-Sportpark waren Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 94 und 95 mit mehr als 600 Starts gemeldet.

Für die Athleten des SC Eintracht verliefen die Titelkämpfe insgesamt etwas enttäuschend. So konnte einzig allein Emre Kaya einigermaßen überzeugen, der über 60m einen siebten Platz verbuchen konnte. Nach gemeldeten 7,89 Sekunden über diese Distanz verbesserte der Schüler der Altersklasse M15 sich bereits in einem der acht Vorläufe auf 7,74 Sekunden und qualifizierte sich problemlos für den Zwischenlauf. In diesem verbesserte sich Emre nochmals auf 7,62 Sekunden und verpasste den Einzug ins A-Finale nur um eine Hunderstel. Im abschließenden B-Finale sprintete Emre in auf den 7,66 Sekunden auf den zweiten Platz, der den siebten Platz in der Gesamtwertung bedeutete. Über die 300m-Distanz musste Emre leider grippegeschwächt verzichten. Hier wäre für ihn sicherlich eine Platzierung unter den ersten fünf möglich gewesen.

Ebenfalls auf der 60m-Sprintstrecke war auch W14-Schülerin Nina Pajor unterwegs. Eine gute Ausgangsposition verschenkte sie jedoch bereits nach wenigen Metern. Nach sehr schlechten Start konnte Nina auf der kurzen Distanz trotz gutem Lauf die verlorene Zeit nicht mehr aufholen, so dass sie mit 8,73 Sekunden bereits in einem der insgesamt 11. Vorläufe ausschied. Ähnlich erging es auch Magdalena Holze bei den Schülerinnen W15. Auch sie schied über 60m in 8,59 Sekunden bereits im Vorlauf aus.

Etwas besser lief es dann für Magdalena im Hochsprung. Mit 1,48 Metern bestätigte sie ihre aktuelle Bestleistung. Beim dritten Sprung über 1,52 sah es zunächst ganz gut aus. Nach ganz leichter Berührung wackelte die Hochsprunglatte zunächst, fiel dann aber letztendlich doch herunter. „In den Hammer Sporthallen können wir im Winter leider keinen wettkampfnahen Anlauf oder Sprints trainieren. Das Training ist vielleicht mit Turnschuhen möglich. Es ist aber nicht mit einem Anlauf mit Spikeschuhen vergleichbar“, so Trainer Horst Liewer, der damit die immer verschiedenen aussehenden Anläufe von Magdalena erklärte.

von Dennis Kreiß, 04.03.2009

Ergebnisse »

 

Valid XHTML 1.1