Sofia Schulte springt auf den 9. Platz bei den Deutschen Hallenmeisterschaften

Foto zum Artikel

Etwas enttäuschend verliefen die diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften für Sofia Schulte vom SC Eintracht Hamm in der Leipziger Arena. Die Olympiateilnehmerin von Sydney hatte sich im letzten Jahr entschlossen, diesen Winter und in der kommenden Saison im Dreisprung an den Start zu gehen. Nach mehreren Vorbereitungswettkämpfen bei mäßigen Trainingsmöglichkeiten hatte Sofia bereits vor drei Wochen in Innsbruck die 13 Meter übersprungen. Am Tage dieser Meisterschaften blieb Sofia bei ihrem ersten Sprung auf 12,53 Meter deutlich hinter dieser Bestleistung zurück. Auch der zweite ungültige und der dritte Sprung mit 12,48 Metern brachten keine weitere Verbesserung, sodass sie als Neuntplazierte das Finale verfehlte. Deutsche Meisterin in dieser Disziplin wurde Katja Demut von der TuS Jena mit 14,06 Metern, die mit dieser Weite die Qualifikationsnorm für die Europameisterschaften erfüllte.

von Dennis Kreiß, 21.02.2009

 

Valid XHTML 1.1