Dritter Platz für Michael Dresel im Dreisprung

Foto zum Artikel

Nach den westfälischen Hallenmeisterschaften der B-Jugendlichen und Erwachsenen wurden nun auch die Meisterschaften der A-Jugendlichen in der Bielefelder Seidensticker Halle ausgetragen. Aus Hamm hatten sich einzig allein die Leichtathleten des SC Eintracht Hamm für diese Wettkämpfe qualifiziert.

Michael Dresel, der in der letzten Woche im Dreisprung den zweiten Platz in seiner B-Jugendklasse belegte, sprang auch in der älteren A-Jugendklasse mit 12,39 Metern auf einen guten dritten Platz „Ich wollte diesen Wettkampf nutzen, um mich mit neuer Bestweite für die westdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Das ist mir leider nicht gelungen. Aber ein dritter Platz ist auch nicht schlecht“, so Michael, dem letztendlich 35 Zentimeter zur Erfüllung der geforderten Norm fehlten. Sein Trainer Andreas Janke ist sich jedoch sicher, dass Michael mit etwas mehr Training und besseren Trainingsmöglichkeiten im Sommer die 13 Meter überspringen wird.

Für den Jugendlichen Philipp Werner vergeht kaum ein Wettkampf ohne eine neue Bestleistung. Ein modernes Trainingskonzept und eine gut funktionierende Kooperation zwischen dem SC Eintracht Hamm, Dominic Zisgen vom PhysioPoint e.V. und Michael Ketels von der FAST e.V. im Bereich der Sportförderung lassen Philipp und die anderen Leichtathleten des SCE immer schneller werden. So gewann Philipp mit 23,68 Sekunden über 200m seinen Zeitendlauf und landete damit am Ende auf dem siebten Platz dieser Meisterschaften. Mit dieser Leistung verbesserte seine bisherige Zeit um ganze zwei Zehntelsekunden. Über die 60m ging Philipp seinen Lauf nach einem vorangegangenen Fehlstart etwas zu vorsichtig an, zeigte aber ab der zweiten Hälfte der Strecke einen starken Lauf und machte mehrere Meter gut. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 7,53 Sekunden verpasste der Langsprinter die Teilnahme am Endlauf knapp um sechs Hundertstel.

Auch Frederik Schaeg war auf der 200m Strecke unterwegs. Leichte Rückenschmerzen behinderten in jedoch beim Laufen, so dass er mit 23,98 Sekunden unter seinen Möglichkeiten blieb und den 10. Platz belegte. Über die 60m verzichtete Frederik. Auch Marcel Liß, der mit seiner Qualifikationszeit sicherlich unter den ersten fünf gelandet wäre, konnte aufgrund einer Schulfahrt nicht an diesen Meisterschaften teilnehmen.

von Dennis Kreiß, 26.01.2009

Ergebnisse »

 

Valid XHTML 1.1