Planziel nicht erreicht

Foto zum Artikel

Die westfälischen A-Schüler-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Paderborn standen für die Jungen und Mädchen des SC Eintracht Hamm unter einem ungünstigen Stern, sodass die Vorgabe von 5-6 Finalplätzen nicht erreicht wurde. So fiel M-14 Schüler Philipp Pelka, der im Weitsprung und im Sprint unter den Besten zu erwarten war, wegen eine Grippe schon vorher aus, sein Trainingspartner Fabian Kipper(M14) musste seine Chancen im Weitsprung wegen einer Verletzung nach dem 1. Versuch begraben. Für Magdalena Holze kamen diese Meisterschaften nach längerer Krankheit zu früh. So standen dann im Hoch-und Weitsprung der W-14 Klasse jeweils Platz 13 zu Buche (4,42m bzw. 1,42m). Elisa Rühle nutzte ihre Qualifikation über 300m der W-15 Mädchen. Sie wurde auf dem in Paderborn superengen Kurs auf der Innenbahn ausgelost und wurde in 45,97sec Zwölfte. Dass es dennoch 2 Platzierungen in Endkämpfen gab, geht auf das Konto von Maike Jasczurok und Emre Kaya.

Maike verbesserte sich im Stabhochsprung W-14 um 30 Zentimeter und holte sich mit guten 2,70m Platz 3. Im Sprint über 60m der M-14 Jungen vertrat Emre Kaya die SCE-Farben mit großem Erfolg. Nach 7,98 sec im Vorlauf und neuer Bestzeit im Zwischenlauf (7,95 sec) gelang dem SCE-Sprinter als Sechster der Sprung in die beiden Endläufe. In einem nur durch Zielfoto zu entscheidenden Einlauf wurde Emre in 8,01 sec Neunter, eine prächtige Leistung für den erst im Herbst zur Leichtathletik gekommenen Jungen.

von Horst Liewer, 04.03.2008

Ergebnisse »

 

Valid XHTML 1.1