Schnelle Sprints und große Weiten

Foto zum Artikel

Die Dortmunder Kreis-Hallenmeisterschaften der A-und B-Schüler, zu denen die LG Olympia Dortmund einige Jungen und Mädchen des SC Eintracht Hamm eingeladen hatte, verliefen für das SCE-Aufgebot außerordentlich erfolgreich. Bei den M-14 Jungen zeigten sich Philipp Pelka und Wettkampfneuling Emre Kaya schon in blendender Form. Beide sprinteten die 60m in sehr guten 7,9 sec und standen mit einem Athleten aus Dortmund ganz oben auf dem Treppchen. Beide erfüllten natürlich auch die Norm für die westfälischen Schüler-Hallenmeisterschaften Anfang März in Paderborn. Im Weitsprung ließ Philipp dann nochmals aufhorchen, denn mit tollen 5,23m stand er erneut ganz oben auf dem Podium. Auch in dieser Disziplin ist die Fahrkarte für die Titelkämpfe gelöst. In seinem ersten 1000m Rennen fehlte Emre Kaya die Tempoerfahrung, sodass er mit 3:20,9 min unter Wert blieb.

Bei den W-14 Mädchen erreichte Magdalena Holze im Weitsprung mit der Bestweite des Abends in ihrer Altersklasse (ausgezeichnete 4,89m) und mit 8,4 sec über 60m jeweils die Norm für die Meisterschaften. Über 800m testete Rebecca Küching mit 2:37,6 min ihre Form. Sie steigerte sich um 5 Sekunden, hatte aber wiederum mit der Hallenluft große Probleme. Die W-13 Schülerinnen Nina Pajor und Hillary Schulz wurden mit sehr guten 8,4 sec auf den Plätzen 3 geführt. Im Weitsprung war Nina mit 4,65m Zweite, Hillary platzierte sich mit 4,50m als Vierte. Im 800m Lauf lief Kaija Kötter mit guten 2:36,4 min (2. Platz) ebenfalls Bestzeit in der Halle (bisher 2:43,74min). Mit einem tollen Spurt auf den letzten 30m wäre ihr fast noch der Sieg geglückt.

von Horst Liewer, 19.01.2008

Ergebnisse »

 

Valid XHTML 1.1