Erwartungen bei den Deutschen Meisteschaften erfüllt

m bayrischen Illertissen und im Lohrheide-Stadion in Wattenscheid trafen sich die besten deutschen Schüler-Mehrkämpfer und Jugendstaffeln zu den jeweiligen nationalen Meisterschaften. Vorab waren hohe Qualifikationsnormen zu überwinden, die in allen Konkurrenzen wirkliche Elitefelder garantierten.

Der SC Eintracht Hamm war bei diesen Meisterschaften als einziger Verein der heimischen Region mit seinen Athleten vertreten. Bei den Blockmehrkampfmeisterschaften M/W15 waren Landesmeisterin Anke Wiezorrek und Christopher Hielscher qualifiziert. Anke wurde den Ansprüchen mit dem sehr guten Resultat von 2532 Punkten, nur 18 Zähler von ihrer Bestleistung entfernt, durchaus gerecht. Sie kam in einem sehr spannenden Wettkampf auf Rang 24. Die SCE-Athletin markierte mit 12,42 Sek.' über 80 m Hürden "und 13,50 Sek. über 100 m Bestleistungen, in ihrer Top-Disziplin Weitsprung blieb sie leider mit 5,06 m unter ihren Möglichkeiten.

Christopher hatte in der Regenschlacht im Hürdenlauf und Weitsprung einen verpatzten Start in die Meisterschaften, so dass dann auch Bestmarken über 100 m (12,33 Sek.) und 200 m (6;34,57 Min.) den Rückstand nicht kompensieren konnten. Er blieb mit 2470 Punkten (Platz 38) hinter den Erwartungen zurück.

Für die deutschen Jugendstaffelmeisterschaften über 3 x 800 m, die in Wattenscheid ausgetragen wurden, war die SCE-Mannschaft mit Johanna, Julia und Katharina Lange als mit Abstand jüngstes Team qualifiziert. Begleitet von den besten Wünschen der ehemaligen SCE-Athleten Sofia Schulte und Hrovfe Verzi, die beide im SCE-Trikot deutsche Jugendmeister wurden, lief die SCE-Truppe nach tollen 2;20 Min. von Johanna als Startläuferin mit 7;26,18 Min. gegen die bis zu drei Jahren ältere Konkurrenz ein ausgezeichnetes Rennen. Mit Platz 17 unter 24 zugelassenen Staffeln war Trainer Andreas Janke zufrieden.

von Horst Liewer, 18.07.2002

 

Valid XHTML 1.1