Bei den westfälischen Jugend-Meisterschaften im Finale

Bei den westfälischen Senioren-Meisterschaften im Ahlener Sportpark Nord zeigte SCE-Trainer Andreas Janke, der mit 16,28 m schon seit vielen Jahren den Stadtrekord im Kugelstoßen hält, dass er bei den M35-Athleten in Westfalen immer noch eine Klasse für sich ist. Mit sehr guten 13,83 m gelang ihm der Titelgewinn, obwohl ihm Beruf und seine Funktion im Traineramt des SC Eintracht kaum Zeit zur Vorbereitung ließen. Am folgenden Tag waren nämlich schon die von ihm trainierten Athletinnen Sarah Schunck, Anja Eisermann, Johanna und Katharina Lange im Hagener Ischeland-Stadion bei den westfälischen Jugend-Meisterschaften im Einsatz. Markus Beulertz, vom ehemaligen deutschen 800 m-Meister Carsten Wenthaus trainiert, komplettierte das Aufgebot des SC Eintracht Hamm, das sich für Hagen qualifiziert hatte. Jennifer Keller, Fünfte der deutschen Meisterschaften im Diskuswurf, musste verletzt auf den Start verzichten. Im Team des SCE gab es dann in Hagen nur Grund zur Freude, denn alle blau-gelben Sportler landeten mit tollen Leistungen im Finale. Die Werferinnen Sarah Schunk (B-Jugend) und Anja Eisermann glänzten dann auch mit Bestleistungen im Diskuswerfen mit nunmehr auch überregional bemerkenswerten 37,11 m bzw. 31,88 m. Diese tollen Resultate bedeuteten jeweils Rang drei. Vorher waren Sarah mit 11,21 m und Anja mit 9,88 m schon im Kugelstoßen Platz drei und vier gelungen.

Aber nicht nur die Werferinnen gaben Anlass zur Freude bei ihren Trainern. Katharina Lange, ihre Zwillingsschwester Johanna und Markus Beulertz hinterließen im 400-m-Finale-Jugend B mit Bestleistungen (Katharina 60,67 Sek.; Johanna 61,47 Sek.; Markus 53,13 Sek.), die ihnen die Plätze fünf und sieben einbrachten, einen vorzüglichen Eindruck. Dem SCE-Trio fehlt auf dieser Distanz noch ein wenig Tempogefühl in der Renneinteilung. Allen ist in den nächsten Wochen eine Steigerung unter 60 bzw. 53 Sek. zuzutrauen.

von Horst Liewer, 06.06.2002

 

Valid XHTML 1.1