SCE Hamm erfolgreich bei den Westfalenmeisterschaften

Mit einer kleinen, kampfstarken Truppe startete der SCE in Richtung Bielefeld um an den diesjährigen Hallen-Westfalenmeisterschaften der B- Jugend (W+M16/17) teilzunehmen. Trotz schlechter Trainingsbedingungen, es gibt leider immer noch keine geeignete Sporthalle für Leichtathleten in Hamm, gelang es durch eine Fülle von persönlichen Bestleistungen zu überzeugen.

Allen voran zeigte Sarah Schunck im Kugelstoßen mit einer Bestweite von 11,24 m eine Klasseleistung. Sie steigerte sich um 1,20 m und belegte damit überraschend den 2. Platz hinter der neuen Westfalenmeisterin Linda Stahl von der LG Lippe-Süd. Ein wenig hinter Ihren persönlichen Erwartungen zurück blieb Jennifer Keller, allerdings mit einem guten Platz 4 bei einer Weite von 10,24 m. Da sie sich aber bereits für die Deutschen- Meisterschaften im Bereich Diskus qualifiziert hat, kann Sie sich dort wieder von Ihrer besten Seite zeigen.

Johanna Lange zeigte im 800 m Lauf, dass auch Sie zur Spitze in Westfalen gehört. Sie sicherte sich mit persönlicher Bestleistung von 2:21,80 min die Vizemeisterschaft hinter Marlen Schapschröer von der TSG Dülmen. Ihre Schwester Katharina Lange zeigte im 400 m Lauf mit einer Bestleistung von 60,52 sec und Platz 4, dass auch mit ihr in Zukunft zu rechnen ist. Die 14-jährige Anke Wiezorrek durfte auf Grund Ihrer bisherigen Wettkampfergebnisse bei den B-Jugendlichen hochstarten. Eigentlich diente der Wettbewerb nur dazu Wettkampferfahrung für die in 3 Wochen folgenden Westfalenmeisterschaften der Schülerklasse zu sammeln. Mit einer hervorragenden Bestweite von 5,33 m im Weitsprung und Platz 3 übertraf sie alle Erwartungen.

Markus Beulertz zeigte sich in seiner Spezial- Disziplin 400m mit einer persönlichen Bestzeit von 54,24 sec und Platz 8 von seiner besten Seite.

von Horst Liewer, 29.01.2002

 

Valid XHTML 1.1