Emma Wöhrmann über 800m auf Platz 1 in Deutschland

Wie jedes Jahr warten die Leichtathleten auf die offizielle Bestenliste des deutschen Leichtathletikverbandes. Jetzt ist sie raus die Liste von 2018. Der SC Eintracht Hamm ist nicht nur mit Abstand der meist genannte Hammer Verein, sondern hat auch viele Topplatzierungen von Platz 1 bis 3 aufzuweisen. Allen voran Emma Wöhrmann, die in der Klasse W14 Schnellste in Deutschland über 800m in 2:15,82min war. Auch bei den ein Jahr Älteren belegt sie Platz 2 über diese Strecke. Aber damit nicht genug. Über 2000m (6:42,82min) ist sie 3., ebenso über 3000m (10:39,22min). Sogar in U18 ist sie über 800m und 3000m vertreten. Insgesamt wird sie 10 mal genannt. Fabio
Heitböhmer, ebenfalls M14, ist über 3000m (9:55,37min) auf Platz 11 und über 5km (17:31min) auf einem sehr guten 5. Platz. Moritz Sand (M14) ist im Hochsprung (1,72m) auf Platz 23. Florian Becker (M15) ist über 3000m (9:47,82min Platz 27) und 5km (17:31min Platz 18) dabei. Paul Schultz (U18) ist über 10km (33:56min) der beste Hammer auf Platz 9 und noch über 3000m (9:26,13min Platz 47) und 2000m Hindernis (6:44,77min Platz 17) platziert. In der U20 kommen noch die 5000m (16:27,3min Platz 50), 2000mHi und 10km dazu. Justin Lukas U23 lief sich über 1000m (2:26,97min) auf Platz 3 und bei den Männern auf Platz 10. Damit ist der SC Eintracht Hamm mit großem Abstand der meistgenannte Hammer Verein in der deutschen Bestenliste. In den Staffeln besteht eine Startgemeinschaft mit Recklinghausen. Die 4x400m Staffel der weibl. U20 mit Julia Tscharnik liegt auf Platz 7 mit
3:55,03min. Bei den Juniorinnen U23 liegt die Staffel der Startgemeinschaft mit 3:54,52min auf Platz 11, wieder mit Julia Tscharnik. Die 3x1000m Staffel der männl. U16 lief mit Moritz Sand, Florian Becker und Fabio Heitböhmer 9:14,98min auf Platz 24.


von Dieter Wöbbekind, 15.01.2019

 

Valid XHTML 1.1